Es geht los

Skyseed
2 min readMar 21, 2021

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben. (Hermann Hesse)

Diese Woche war es endlich so weit, zum ersten Mal ging es weg vom Rechner, den Slidedecks und Exceltabellen: die ersten Reality-Check Tests stehen vor der Tür und wir sind ganz schön aufgeregt, das ist das, worauf das gesamte Team seit Monaten hinarbeitet.

Das Verheiraten der Drohne mit dem Aussaatmechanismus mit der Analysesensorik mit der Steuerungssoftware mit dem Dashboard mit den Saaten: alle unsere einzelnen Entwicklungsstränge werden in den kommenden Wochen erstmalig zusammengeführt. Der Übergang der Prototypenphase ins Testing beginnt und ist ein großer Moment für uns, auf den wir alle hinfiebern (und auch ein ganz klein bisschen die Hosen voll haben).

Selbst der für alle (einschließlich des Wetterdienstes) überraschende Wintereinbruch über Nacht konnte uns nicht davon abhalten, unsere erste Testfläche gemeinsam mit unserem Freund, Angel und Waldbesitzer Lucas zu begehen. Sie ist Teil eines Fichtenreviers im Hochsauerlandkreis, typisch für viele ähnliche Kalamitätsflächen in Deutschland: Sturm, Trockenheit und dann der Borkenkäfer.
Jetzt soll hier neuer Wald entstehen: die Naturverjüngung war bereits durch den Schnee hindurch schön zu erkennen und wir werden weitere für den Standort geeignete Baumarten einbringen. Ziel ist ein gesunder Mischwald, der mit der Trockenheit und den klimatischen Veränderungen besser zu Recht kommt.

Schritt für Schritt

Diese Woche werden wir hier also unsere Versuchsfläche samt autonomer Wetterstation aufbauen, um die Keimungs- und Anwachsquoten unserer Saaten bei unterschiedlichem Bodenbewuchs zu beobachten. Und ebenfalls noch diese Woche wird direkt die zweite Testfläche folgen, dieses Mal in Brandenburg.

Es gibt uns noch nicht einmal drei Monate und es ist unfassbar schön, die großen Fortschritte der letzten Wochen beobachten zu dürfen: was noch vor wenigen Wochen bestenfalls ein komplexer Ideenknäul war, nimmt Gestalt an und wird Tag für Tag realer. Durch Covid hat sich das Team noch kein einziges Mal in echt treffen können, umso größer ist unser Stolz auf alles, was wir bis hierher jetzt schon vorweisen können.
Der Wald und wir haben keine Zeit zu verlieren…

--

--